Marion Nardi-Walter

Workshop

Marion Nardi-Walter

Humorarbeit mit kognitiv beeinträchtigten Menschen

 

Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung sind sehr empfänglich für Lachen und Humor. Kleinste Veränderungen in der Körperhaltung,

Mimik sowie der Stimmlange der Betreuungspersonen werden sofort wahrgenommen und gespiegelt.

Diese vorhandenen Energien können wir für unsere sozialpädagogische Arbeit nutzen und spielerzentriert umsetzen.

 

Voraussetzung ist, dass wir als Fachpersonen grundsätzlich offen sind für Spielangebote, die uns die Menschen machen, die uns anvertraut sind.

Durch das gemeinsame Spiel und durch das Lachen lernen wir gegenseitig voneinander. Mit einem kreativen Zugang zum Berufsalltag bleiben

wir offen für andere Sichtweisen. Dabei kann es gelingen, Signale der Körpersprache sowie die Bedeutung von Gefühlen bewusster wahrzunehmen.

Und das Beste daran ist, dass das alles viel Spass macht!

 

Wir werden gemeinsam auf eine Entdeckungsreise gehen, um herauszufinden welche Methoden es in diesem Zusammenhang gibt und warum der

Humorkoffer ein wichtiges Arbeitsinstrument ist.

Ganz nach dem Motto: Das ist doch gelacht! ØÞ   

 

Marion Nardi-Walter

 

Sozialpädagogin, Humortrainerin (Tamala), Humorberaterin (HCDA),

langjährige Tätigkeit in einer Einrichtung für erwachsene Menschen mit Behinderung und kognitiver Beeinträchtigung