Michael Christensen

Workshop

Michael Christensen

Human First! Oder: Die Flip-Seite des Chart

  

 

Ein professioneller Klinikclown muss über etliche Fähigkeiten verfügen.

Dazu gehört die Kunst,

  • präsent zu sein
  • Empathie zu zeigen und beim Klienten zu fördern

  • in der Lage sein, große Mengen physischer und emotionaler Informationen schnell aufzunehmen und zu verarbeiten

  • die Sprache des Körpers zu verstehen und Zugang zur Welt der Sinne zu finden, die sich gerade in der Spielfreude offenbart

Michael Christensen zeigt anhand von Übungen und Spielen auf, wie sich diese Kunst gezielt erlernen lässt.

Dieser Workshop ist besonders für Angehörige von medizinischen Berufen und natürlich für alle von Interesse, die als Klinik-Clowns unterwegs sind!

 

 

 

Michael Christensen 

 

Nach seiner Ausbildung zum Schauspieler erschloss sich Michael Christensen als virtuoser Jongleur die Straßen der Welt, wo er sein Publikum ebenso faszinierte, wie er das später als gefeierter Artist und Clown in der Zirkusarena tat.

1977 rief Christensen in New York den Big Apple Circus ins Leben. In der Folge schuf er die Figur von Mr. Stubs , einem Landstreicher-Clown in der Tradition von Emmett Kelly und Charlie Chaplin.

1981 gründete Christensen die Big Apple Circus Clown Care. Hier wurde Dr. Stubs zur Leitfigur aller Klinik-Clowns. Christensen schickte die von ihm ausgebildeten Clowns und Pantomimen in die Krankenhäusern: zunächst in New York, bald in den gesamten Vereinigten Staaten und schließlich auf der ganzen Welt. So gilt er heute zu Recht als Vater der Klinik-Clowns.